Ensemble

"

Ich spiele weil es mir Spaß macht.

"

Wilhelm Seibt wurde 1998 in Erfurt geboren. Das Theaterspiel erlernte er seit 2009 am Erfurter Kinder- und Jugendtheater die SCHOTTE, wo er 2014 als Horatio in Shakespeares „Hamlet“ seinen ersten großen Bühnenauftritt hatte. Aktuell wirkt er in verschiedenen Inszenierungen der SCHOTTE mit, so zum Beispiel in der griechischen Komödie „Lysistrate“ und in Shakespeares „Macbeth“. Mit ihm als Tschick im gleichnamigen Stück von Robert Koall nach Wolfgang Herrndorf gewann die SCHOTTE den Amarena Amateurtheaterpreis 2018. Der Jungschauspieler gehört außerdem zum Ensemble des interaktiven Improviationstheaters „Teatra Pak“ und ist diesen Sommer in Rosa von Praunheims Dokumentarfilm „Männerfreundschaften“ zu sehen. In seiner Freizeit widmet er sich der Kochkunst und dem Trompetenspiel.