Ensemble 2019

"

Also die Entstehung eines Stücks… ne… Die Verwandlung in eine andere Person? Die Suche nach dem Innersten einer Figur! Oder?… Der Applaus, das Staunen, die Energie, die Bühne, die Menschen, dass einfach alles möglich ist… puh… tja… keine Ahnung… aber es fetzt.

"

Nicolas Jantosch wurde 1988 in Nordhausen geboren. Als Sohn des Künstlerehepaares Christiane und Mario Jantosch stand er bereits im Alter von 3 Jahren in der Produktion „Der Regenbogen“ am Theater Nordhausen zum ersten Mal auf der Bühne. In diesen frühen Jahren entwickelte sich seine Liebe zum Theater, sodass eine Vielzahl von Kinderrollen und eine fortlaufende Spielpraxis am Harzer Bergtheater Thale folgten. Nach der Geburt seines ersten Sohnes studierte Nicolas Jantosch zunächst Literatur und Geschichtswissenschaft an der Universität Erfurt, kehrte dann aber wieder ans Theater zurück. Im Freien Theater Harz sowie im AndersWeltTheater in Stolberg war er bisher unter anderem als Ruprecht Tümpel in Kleists Komödie „Der zerbrochne Krug“, als junger Tempelherr in Lessings „Nathan der Weise“ und als Moriarty/Dr. Watson in „Sherlock Holmes“ zu sehen.