Ensemble 2019

"

Mich in den Dienst einer Rolle zu stellen und dabei wie ein Archäologe Schicht um Schicht abzutragen, Verborgenes und Essentielles zu entdecken, macht mich froh.

"

Julia Maronde wurde in Erfurt geboren. Im Kinder- und Jugendtheater die SCHOTTE entdeckte sie ihre Faszination für die Schauspielerei. Darauf folgte ein Studium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Nach Gastrollen an der Schaubühne und dem BAT in Berlin war sie bis 2006 an den Städtischen Bühnen Münster fest engagiert, wo sie unter anderem als Isabella in „Maß für Maß“ und als Lucile in „Dantons Tod“ auftrat. Anschließend wechselte sie ans Stadttheater Ingolstadt und spielte dort zahlreiche Rollen, so zum Beispiel die Iphigenie in Goethes „Iphigenie auf Tauris“ und die Lena in einer Bühnenadaption des Filmes „Wie im Himmel“. Seit 2014 lebt Julia Maronde wieder in ihrer Heimatstadt und ist Ensemblemitglied des Kabaretts Die Arche. Auch am Theater Erfurt war sie in verschiedenen Inszenierungen wie „An der Arche um Acht“ und dem „Dschungelbuch“ zu sehen.