Pandemistisches Gartentheater

"

Gilbert Barracque – French Beat

"

Sie haben dem Mistral getrotzt, sind mit allen Wassern der Rhône gewaschen und haben alle Etablissements Ostallemaniens beglückt.

Aus einem Koffer voller Beatmusique und gros Esprit machen sie eine grand Fête.

Inmitten der Verrücktheiten vergangener Epochen setzt das 7-köpfige Ensemble um Gilbert Barracque frische Akzente auf dem Tanzboden der Tatsachen. Seit ungefähr drei Jahren haben sie sich den Erhalt des französischen Beat aus den 60er und 70er Jahren auf die Trikolore geschrieben. Dabei spielen vor allem Songs von Jacque Dutronc, Serge Gainsbourg, Antoine, Petula Clark, Nino Ferrer und Brigitte Bardot die herausragende Rolle.

Die acht Musikanten aus der ehemaligen Napoleonischen Provinz Thüringen haben in den vergangenen Jahren ihre Erfahrungen auf den Brettern dieser Welt gemacht und fanden in einem Lager für schwer erziehbare Musiker ihre Liebe für die alten Klassiker, die vor allem eines zur Folge hat: tanzen, schwitzen, tanzen, schwitzen usw. bis der Eiffelturm wackelt. Sie gaben sich einen Namen, der schon jetzt weit über die Grenzen Alt-Erfordias hinaus bekannt ist und zugleich an die Koriphäen dieser Zeit erinnert, wie z.B. Fantomas, Jane Birkin, Alain Delon, Gilbert Becaud und Saint Tropez.

Der Name Gilbert Barracque wird nun auch an euren Zähnen hängen, wie das Stück gut gereifter Brie, am Ende eines langen Tages…

Anschließend legt DJ Anthony auf. In seinem Format „Maria will tanzen“ gibt es Independent, Bastardpop & Artverwandtes.

…und hier geht’s zu den Tickets…