Pandemistisches Gartentheater

"

»La moresca – Die Königin tanzt« Folklore und Barock von den französischen, englischen und spanischen Höfen

"

Mit Masken und Requisiten spielend, zeigt die Königin die unterschiedlichsten Facetten ihrer Persönlichkeit.

Zu Beginn betritt sie elegant schreitend in Mantel und Maske den Raum.
Sie lauscht der gesetzten höfischen Musik. Die Musik wird fortschreitend immer lebhafter und die Königin lässt sich zu immer freierem Tanz hinreißen.

Denn was ist die Tanzkunst, wenn sie nicht mit der Kunst zusammenkommt, als deren Partner sie geboren ist? Tanz und Musik sind zwei Welten und doch gehören sie untrennbar zusammen, keine dient der anderen, keine ist nur für die andere da, sondern sie kommunizieren miteinander. Die Tänzerin fügt durch ihre Bewegung und ihren Rhythmus der Musik eine weitere Stimme hinzu, mal zur Verstärkung, mal im Kontrapunkt, im Kontrast oder in Harmonie. Musiker und Tänzer führen ein Gespräch, dem jeder Mensch folgen kann.

Die Tänzerin, Musikerin und Schauspielerin Mareike Greb ist in der historischen Tanzkunst wie im Folk zu Hause und wenn man an diesem Abend im Konzert ihrer Darbietung wie einem lebhaften Gespräch gelauscht hat, kann man der Einladung wohl nicht mehr widerstehen der eigenen Tanzlust nachzugehen.

Ein Programm voller Überraschungen durch spontan improvisierte Parts in Musik und Tanz.

…und hier geht’s zu den Tickets…